Berufe in der Sägeindustrie

Gewerbliche Ausbildungsberufe

Du bist mit der Schule fertig und suchst einen Ausbildungsplatz mit Perspektive? Wir bieten dir sogar mehr: echtes Profil! Du möchtest nicht das Gleiche machen wie alle anderen? Perfekt, denn unsere Produkte sind einzigartig! Kein Baum, den du bearbeitest, ist wie der andere. Und mit deiner Ausbildung verleihst du ihm Ecken und Kanten...

Gewerbliche Ausbildungsberufe Kaufmännische Ausbildungsberufe
Holzbearbeitungsmechaniker/-in

Damit aus Holz Häuser oder Produkte entstehen können, müssen daraus erst einmal Bretter, Balken, Furniere oder Holzplatten hergestellt werden. Und genau das ist die Aufgabe von Holzbearbeitungsmechanikern/innen.

Offene Stellen für diesen Beruf
Deine Aufgabe
Du beurteilst, prüfst und sortierst das Holz. Zur Bearbeitung bedienst du große computergesteuerte Maschinen und Anlagen, die das Holz entrinden, schälen, sägen, leimen und pressen.
Dein Profil
  • Lust auf den Umgang mit Holz
  • technisches Interesse
  • handwerkliches Geschick
  • Interesse am Umgang mit große Maschinen
Deine Ausbildung
Deine Ausbildung dauert drei Jahre. Ausgebildet wirst du im Betrieb und in der Berufsschule, die du zweimal im Jahr für je 5-6 Wochen besuchst. Je nach Region findet der Unterricht an einer der vier Ausbildungsstätten in Bad Wildungen, Göppingen, Rosenheim oder Barnim statt. Dort triffst du auch Azubis aus anderen Betrieben.
Dein Gehalt
1. Ausbildungsjahr: 420-830 Euro
2. Ausbildungsjahr: 450-866 Euro
3. Ausbildungsjahr: 481-907 Euro
Deine Perspektive
Für Holzbearbeitungsmechaniker/innen gibt es jede Menge Möglichkeiten, sich im Laufe des Berufslebens zu spezialisieren. Zum Beispiel als


  • Sägewerksmeister/in
  • Industriemeister/in
  • Techniker/in Fachrichtung Holz

  • Ergänzend kannst du Zusatzqualifikationen wie den Gabelstapler- oder Kranführerschein erwerben und damit alle notwendigen Fahrzeuge und Maschinen im Betrieb steuern.
Maschinen- und Anlagenführer/in

Ohne Maschinen geht im Sägewerk nichts. Als Maschinen- und Anlagenführer/in bist du der Garant dafür, dass der Laden läuft! Das heißt, du hast die Maschinen und Anlagen immer im Blick und sorgst dafür, dass es nirgends hakt.

Offene Stellen für diesen Beruf
Deine Aufgabe
Du prüfst die Fertigungsanlagen, überwachst den Produktionsprozess und wartest die Maschinen in regelmäßigen Abständen. Dabei füllst du Öl sowie Kühl- und Schmierstoffe nach und tauschst Verschleißteile aus. Auch Umrüstungen gehören zu deinem Job.
Dein Profil
  • Interesse an großen Maschinen
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick und präzises Arbeiten
  • Fähigkeit, den Überblick zu behalten
  • Reaktionsgeschwindigkeit und Entscheidungsfähigkeit
Deine Ausbildung
Deine Ausbildung dauert zwei Jahre und findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Der Unterricht findet wöchentlich oder als Blockunterricht statt.
Dein Gehalt
1. Ausbildungsjahr: 443-714 Euro
2. Ausbildungsjahr: 496-755 Euro
Deine Perspektive
Du kannst im Laufe deines Berufslebens viele Schwerpunkte setzen und Zusatzqualifikationen erwerben, beispielsweise als CNC-Fachkraft. Zudem hast du die Möglichkeit

  • Fertigungsmechaniker/in
  • Industriemeister/in der Fachrichtung Metall

  • zu werden. Ergänzend kannst du weitere Qualifikationen wie den Gabelstapler- oder Kranführerschein erwerben.
    Metallbauer/in

    Metallbauer/innen im Sägewerk? Kein Witz! In der Holzbearbeitung läuft nichts ohne große Maschinen und Anlagen ‒ und die werden nun mal aus stabilem Metall gebaut. Als Metallbauer/in bist du der Spezialist für diesen Bereich und damit unverzichtbar.

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du baust, installierst und reparierst Maschinen, Geräte, Bauteile oder Metallkonstruktionen. Dabei schmiedest, härtest, biegst, lötest, nietest und schweißt du Metalle nach allen Regeln der Handwerkskunst.
    Dein Profil
    • Interesse an Maschinen
    • handwerkliches Geschick
    • räumliches Vorstellungsvermögen
    • Kraft und Fitness
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Du lernst im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 443-714 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 496-755 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 549-823 Euro
    4. Ausbildungsjahr: 620-875 Euro
    Deine Perspektive
    Als Metallbauer/in kannst du spezielle Zusatzqualifikationen als Elektro- oder CNC-Fachkraft erwerben und die Prüfung als Metallbauermeister/in absolvieren. Daneben stehen dir weitere Angebote wie der Erwerb des Gabelstapler- oder Kranführerscheins offen.
    Elektriker/in für die Betriebstechnik

    Elektriker/innen sind in allen Industriebereichen tätig, in denen Produktionsanlagen betrieben oder gebaut werden. Und damit auch in der Sägeindustrie, denn unsere High-Tech-Anlagen brauchen natürlich Saft!

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du installierst, konfigurierst, programmierst, wartest und reparierst elektrische Bauteile und Anlagen. Manchmal bist du auch für die Kommunikations- und Beleuchtungstechnik verantwortlich. Da du gut über die Maschinen Bescheid weißt, zeigst du deinen Kollegen, wie die Anlagen zu bedienen sind.
    Dein Profil
    • Interesse an Technik, Elektrik und Elektronik
    • Geschicklichkeit und Sorgfalt
    • gute Auge-Hand-Koordination
    • Fähigkeit, den Überblick zu behalten
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert 3,5 Jahre und findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Dein Einsatzgebiet kann im Laufe der Ausbildung vertieft werden, z.B. im Bereich Betriebsanlagen oder Schalt- und Steueranlagen.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 520-630 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 570-680 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 620-800 Euro
    4. Ausbildungsjahr: 668-880 Euro
    Deine Perspektive
    Als Elektriker/in für Betriebstechnik kannst du dich gezielt spezialisieren und den Industriemeister/in der Fachrichtung Elektrotechnik ablegen.
    Darüber hinaus bieten Betriebe auch Zusatzqualifikationen wie den Gabelstapler- oder Kranführerschein an.
    Industriemechaniker/in

    Bis aus einem Baumstamm ein schönes Brett wird, durchläuft das Holz viele Maschinen. Diese müssen aufeinander abgestimmt sein. Damit alles reibungslos funktioniert, brauchen wir dich als Industriemechaniker/in.

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du prüfst, überwachst, wartest und optimierst die Maschinen und Anlagen. Falls mal was hakt, baust du Ersatzteile und reparierst die defekte Maschine. Da du den Technik-Durchblick hast, zeigst du den Kollegen, wie sie die Maschinen korrekt bedienen.
    Dein Profil
    • technisches Verständnis
    • Geschicklichkeit
    • genaues und präzises Arbeiten
    • gute Auge-Hand-Koordination
    • Kraft und Fitness
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Ausgebildet wirst du im Betrieb und in der Berufsschule. Deine Ausbildung wird meist in einem Gebiet vertieft, beispielsweise im Bereich Maschinen- und Anlagenbau.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 443-714 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 496-755 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 549-823 Euro
    4. Ausbildungsjahr: 620-880 Euro
    Deine Perspektive
    Nach der Ausbildung kannst du viele Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten nutzen. Beispielsweise kannst du Elektro- oder CNC-Fachkraft werden und die Prüfung als Industriemeister/in der Fachrichtung Metall ablegen. Im Sägewerk ist es oft auch möglich, einen Gabelstapler-, Kran- oder Baggerführerschein zu erwerben.
    Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

    Im Sägewerk bewegen wir täglich große Baumstämme und Holzbalken. Dafür brauchen wir starke Fahrzeuge und Maschinen. Als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in bist du der Spezialist für unseren "Fuhrpark".

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du wartest und reparierst Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte. Dabei behebst du mechanische, hydraulische, elektrische und elektronische Schäden und Störungen. Außerdem rüstest du die Fahrzeuge und Maschinen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus.
    Dein Profil
    • Freude am Umgang mit Fahrzeugen und Maschinen
    • Interesse an Technik, Elektrik und Elektronik
    • Geschicklichkeit und genaues Arbeiten
    • gute Auge-Hand-Koordination
    • Kraft und Fitness
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Ausgebildet wirst du im Betrieb und in der Berufsschule.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 443-714 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 496-755 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 549-823 Euro
    4. Ausbildungsjahr: 620-880 Euro
    Deine Perspektive
    Im Anschluss an deine Ausbildung kannst du dich in vielen Bereichen weiterbilden und spezialisieren, beispielsweise in der Kraftfahrzeugtechnik. Du kannst auch die Prüfung als Baumaschinenmeister/in ablegen. Zudem kannst du mit Zusatzqualifikationen wie dem Gabelstapler-, Kran- und Baggerführerschein viele Fahrzeuge und Maschinen im betrieblichen Alltag selbst steuern.
    Berufskraftfahrer/in

    Um die Baumstämme ins Werk und die Holzprodukte zum Kunden zu bringen, brauchen wir Berufskraftfahrer/innen, die die Waren sicher mit unseren Lkws transportieren.

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du fährst die Ware in ganz Deutschland und Europa aus und repräsentierst deine Firma auf der Straße! Aber nicht nur das. Du planst deine Fahrtrouten, nimmst das Transportgut entgegen, übergibst dieses und kontrollierst die Frachtpapiere. Du achtest zudem darauf, dass der Transportraum bestmöglich ausgenutzt wird, das Gewicht gleichmäßig verteilt, die Ladung gesichert und dein Lkw stets verkehrssicher ist.
    Dein Profil
    • Interesse an Fahrzeugen und Maschinen
    • technisches Verständnis
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Durchblick und Aufmerksamkeit
    • Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert drei Jahre und findet im Betrieb sowie in der Berufsschule statt.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 325-800 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 340-850 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 371-890 Euro
    Deine Perspektive
    Als Berufskraftfahrer/in kannst du dich in vielen Bereichen weiterbilden und die Prüfung als Meister/in für Kraftverkehr ablegen.
    Mit Zusatzqualifikationen wie dem Gabelstapler-, Kran- und Baggerführerschein kannst du auch weitere Fahrzeuge im betrieblichen Alltag lenken.
    Elektroniker/in der Fachrichtung Automatisierungstechnik

    Sägemühle war gestern. Heute laufen die Prozesse in der Holzbearbeitung fast alle automatisch. Dafür brauchen wir Elektroniker/innen, die den Maschinen sagen, was sie zu tun haben.

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du planst, installierst, programmierst und konfigurierst elektronische und computergesteuerte Automaten, Maschinen und Anlagen. Dabei hast du mit Software, Netzwerken und Gerätekomponenten zu tun. Da du der Elektronik-Checker bist, zeigst du den Kollegen die korrekte Bedienung. Als Spezialist prüfst du zudem die Anlagen und behebst Störungen.
    Dein Profil
    • Interesse an Technik, Elektronik und Computern
    • Geschicklichkeit und Sorgfalt
    • gute Auge-Hand-Koordination
    • Fähigkeit, den Überblick zu behalten
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert drei Jahre und findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Die Spezialisierung in der Fachrichtung Automatisierungstechnik erfolgt in deinem dritten Ausbildungsjahr.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 520-630 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 570-680 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 620-800 Euro
    4. Ausbildungsjahr: 668-880 Euro
    Deine Perspektive
    Nach der Ausbildung warten viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf dich, zum Beispiel als "Assistent/in für Energie und Ressourcen im Handwerk". Auch die Meisterprüfung ist im Fach Elektrotechnik möglich.
    Im Sägewerk ist es zudem oft möglich, einen Gabelstapler-, Kran- oder Baggerführerschein zu machen und damit weitere Aufgaben zu übernehmen.
    Fachkraft für Lagerlogistik

    In unseren Betrieben kommen täglich viele Waren rein und viele Produkte gehen raus. Damit wir da nicht den Überblick verlieren, brauchen wir kühle Köpfe: Fachkräfte für Lagerlogistik.

    Offene Stellen für diesen Beruf
    Deine Aufgabe
    Du nimmst Waren an, kontrollierst sie und lagerst sie sachgerecht und systematisch ein. Für alles was raus soll, stellst du Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verlädst oder versendest die Güter. Da du den Durchblick im Warenverkehr hast, hilfst du, die logistischen Prozesse im Betrieb weiter zu verbessern.
    Dein Profil
    • Organisationstalent
    • Fähigkeit, den Überblick zu behalten
    • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
    • Geschicklichkeit und Sorgfalt
    • gute Auge­Hand­Koordination
    Deine Ausbildung
    Deine Ausbildung dauert drei Jahre. Ausgebildet wirst du im Betrieb und in der Berufsschule.
    Dein Gehalt
    1. Ausbildungsjahr: 325-800 Euro
    2. Ausbildungsjahr: 340-850 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 371-890 Euro
    Deine Perspektive
    Als Fachkraft für Lagerlogistik kannst du dich in vielen Bereichen weiter- und fortbilden, beispielsweise im Bereich "Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht". Du kannst auch die Prüfung als Logistikmeister/in ablegen.
    Gerade in der Lagerlogistik bieten sich Zusatzqualifikationen wie der Gabelstapler-, Kran- und Baggerführerschein an. Dann kannst du alle notwendigen Fahrzeuge und Maschinen selbst steuern.